Die Vielfalterei

Solidarische Landwirtschaft in Ettenheim

Wir werden auf unserem schönen Acker zwischen Ettenheim und Ettenheimweiler ab dem Frühjahr 2025 ganzjährig frisches Gemüse anbauen.

Dieses kann von den Mitgliedern im Sommerhalbjahr in unserem AckerGarten selbst geerntet werden. Jede/r ist willkommen, mitzumachen!

Crowdfunding geschafft

 

Tatsächlich haben wir unser Crowdfunding geschafft! Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die uns mit ihren Möglichkeiten unterstützt haben!

Wir freuen uns sehr über den Rückenwind… Außerdem haben wir schon 43 Mitglieder geworben, sowie 25 000 Euro von verschiedenen Menschen als zinsloses Nachrangdarlehen bekommen.

Bis zum Herbst möchten wir die 150 Anteile vergeben haben, zudem suchen wir weiterhin Menschen, die uns ein zinsloses Darlehen geben können.

Hier freuen wir uns weiter über eure Mithilfe: Mundpropaganda ist hier sicherlich sehr hilfreich.

Und falls ihr Lust habt, dabei zu sein: Sichert euch jetzt schon fest euren Anteil und unterstützt den Aufbau der Gärtnerei mit eurer Einlage! Die Anmeldung ist ganz unten auf dieser Seite möglich.

Im Juni und Juli wird es weitere Führungen mit anschließender Infoveranstaltung auf dem Acker geben: Am Sonntag den  23.06., 07.07. und 21.07., jeweils um 10:30 Uhr.

Wir freuen uns über euer Interesse!

Hier könnt ihr auch unseren Flyer zum weiterleiten herunterladen.

gemeinsam

Wir möchten wissen, wer unser Gemüse genießt – und was euch schmeckt! Wir freuen uns auf viel Austausch auf dem Acker, gegenseitiges Lernen und Begegnung.

Wer bei uns mitmacht, bezahlt das ganze Jahr einen monatlichen Beitrag und ermöglicht uns durch die finanzielle Planbarkeit, unsere sehr hohen ökologischen Ansprüche umzusetzen.

gemüslich

Wir möchten eine ganzjährige lokale Versorgung mit vielfältigem Gemüse anbieten. Durch kurze Transportwege und kurze Lagerung bleiben alle lebenswichtigen Nährstoffe erhalten, denn bei uns holst du dir das Gemüse erntefrisch direkt vom Acker.

Außerdem benutzen wir ausschließlich samenfeste Sorten, bei deren Züchtung Geschmack und Inhaltsstoffe eine große Rolle spielen und die wir auch selbst weiter vermehren könnten. So bleiben wir unabhängig und sichern genetische Vielfalt für die kommenden Generationen.

regenerativ

Wir möchten unseren Boden so beleben und mit Humus anreichern, dass er auch unseren Enkeln unter extremeren Klimabedingungen noch zuverlässige Ernten sichert.

Nebenbei wollen wir vor Ort mehr CO² binden als wir ausstoßen – welcher andere Produktionszweig kann das von sich sagen?

Das erreichen wir durch den Einsatz von Kompost, Gründüngung, Mulch und viel Handarbeit. Ein Traktor kommt bei uns nicht aufs Beet, stattdessen ausgefeilte Handgeräte, die ergonomisch und effizient sind und bei deren Einsatz wir den Boden unter den Füßen spüren und das Vogelgezwitscher genießen können.

 

Hast du Lust auf leckeres Gemüse, das du dir jederzeit ganz frisch selber ernten kannst?
Anteil sichern und fest anmelden
Neugierig?
Hier findest du alle Neuigkeiten rund um das Projekt
Aktuelles
Falter